• Gerüchte um Windows 10 - WPVision.de klärt Dich auf!


    Kaum einen Monat ist Windows 10 schon offiziell verfügbar und sorgt für Schlagzeilen im Netz und viele Gerüchte kommen auf. Doch was ist wirklich dran?
    Ist das neue Windows tatsächlich eine Datenkrake? WPVision.de klärt Dich auf!



    Das neueste Betriebssystem aus Redmond ist schon seit Ende Juli für Nutzer mit Windows 7 oder höher kostenlos zu ergattern. Neben vielen neuen Features wie Cortana, das Benachrichtigungscenter und dem neuen Startmenü gibt es allerdings auch Änderungen bei den AGBs und Richtlinien, die Microsoft mehr über Dich wissen lässt, als bisher. Und da kommen wir schon zum ersten Gerücht.

    Gerücht 1: Windows weiß alles über mich!
    Viele Endnutzer machen sich Sorgen um ihre Sicherheit. Doch ist das berechtigt? Nur bedingt. Microsoft findet zwar nun mehr über Dich heraus, bietet damit aber deutlich bessere Features an. Das Prinzip des Datenhungers und damit bessere Features zu bieten, ist nicht neu. Hier hat Microsoft von Google abgeschaut. Beispielsweise hören die Redmonder dank "Hey Cortana" genau wie Google mit "Ok Google" permanent zu. Die Spracherkennung erfolgt nämlich nicht direkt am PC, sondern erst bei Microsoft. Doch wer auf gewisse Funktionen verzichten kann und ein Paar Einstellungen vornimmt, holt sich etwas Privatsphäre einfach zurück.

    O&O bietet mit dem Programm ShutUp10 eine einfache Möglichkeit, sogar Datenübermittlungen abzuschalten, die nicht in den Einstellungen zu finden sind. Die Software ist kostenlos zu haben, doch vor dem Ändern von Einstellungen sollte ein Wiederherstellungspunkt gesetzt werden.

    Gerücht 2: Windows löscht/deaktiviert meine raubkopierten Spiele!
    Das stimmt natürlich nicht. Dennoch erkennt das System solche Spiele und es wird dementsprechend die Verbindung zu Spielservern von Microsoft zu verhindern wissen. EA, Valve und andere Publisher gehen bei raubkopierten Spielen nicht anders vor. Alle legal erworbenen Spiele können allerdings weiterhin ohne Einschränkung genutzt werden.

    Gerücht 3: Ich muss Windows nach einem Jahr kaufen!
    Mit dem Versprechen, "Windows im ersten Jahr kostenlos" anzubieten, hat Microsoft für Unruhe und Unklarheit gesorgt. Viele Nutzer sind sich nicht sicher, ob Windows nach Ablauf der Frist gekauft, oder gar aboniert werden muss, wie es bei Office 365 der Fall ist. Doch es ist ganz einfach:
    Seit dem 29.07.2015 hat jeder zwölf Monate Zeit, sein System kostenlos aufzurüsten. Ein mal geschehen, hält dies auf Lebenszeit! Wer allerdings erst nach dem 29.07.2016 auf die Idee kommt, auf Windows 10 zu wechseln, muss den vollen Preis zahlen.

    Gerücht 4: WiFi-Sense versendet meine Passwörter!
    Nein, sicherlich nicht! Zumindest nicht so, wie die Medien es sagen. WiFi-Sense sendet diese Informationen verschlüsselt an Microsoft und von da aus an Deine Microsoft-, Skype- und Facebook-Kontakte. Außerdem muss dazu bei dem entsprechenden WLAN in den Einstellungen ein Häkchen gesetzt werden. Mit dieser Art, das Passwort zu teilen, gibst Du Kontakten Zugriff zum Netzwerk ohne, dass es gesehen oder gelesen werden kann. Auch nicht einsehbar sind weitere Geräte innerhalb des Netzwerks, es handelt sich also wirklich ausschließlich um das Teilen des Internetzugangs.


    Hast Du weitere Fragen rund um Windows 10? Dann ab ins Forum oder in die Kommentare damit!

    Quellen: SemperVideo, WindowsPoweruser, Doktor Windows, Microsoft.com
    Bilder: tablet-smartphone.net,
über uns

... WPVision.de ist Deine Community im Bereich Windows Phones und Windows Tablets.

Fragen, Probleme oder Sorgen? Einfach registrieren, Post schreiben und schon wird Dir geholfen.

Dein WPVision.de Team

Folgt uns auf...