Seit der Einführung von Windows 10 sind die Codenamen der einzelnen Versionen den meisten Usern bekannt.
Momentan tümmeln wir uns mit Redstone 3 herum, Redstone 4 soll Anfang April 2018 ausgerollt werden.
Weiter soll es im Herbst 2018 mit Redstone 5 gehen, doch dann ist Schluss mit der Fahnenstange, behaupten zumindest die Kollegen von Windows Central.
Laut deren Artikel soll ab Herbst 2019 eine Umbenennung der Windows 10 Versionen erfolgen. Hier wird aus dem Codnamen ein einfaches Kürzel, welches jedoch in sich logisch aufgebaut ist:
“Redstone 6” wird demnach “19H1”. Frei übersetzt Version: 2019 / Halbjahr 1


... hier gehts weiter / Originalpost