Guten Tag und herzlich willkommen zu einer weiteren Episode des Dona´s Tag.
Auch diese Folge ist gespickt mit Änderungen, neue Features und allerlei warmer Worte der Katzenkönigin zum Thema Insider Programm.
Die Insider Build 16251 & 15235 sind im Fast Ring verfügbar, den Anfang macht wie gewöhnlich der Desktop und die Build 16251.
Was gibt es Neues in der Build 16251:
– Windows gibt Euch ab dieser Build die Möglichkeit, euer Phone zu verlinken, dazu findet ihr einen neuen Reiter in den Windows Einstellungen, der wer hätte es gedacht, „Phone“ heißt. Wer sich jetzt die Frage stellt „wofür brauche ich eine extra Option um mein Phone zu verlinken?“, der besitzt höchst wahrscheinlich ein Lumia, Ativ S, Trekstor, Blu, oder ein anderes Windows Phone und hat „out-of-the-box“ das cross-Device-Feature. Nun gibt es aber noch all die armen, verwirrten Seelen, die sich vom Microsoft „Way of live“ losgesagt haben und einen Androiden oder ein iPhone ihr Eigen nennen und genau für diese Leute (die nur knapp 99% der Smartphone Nutzer ausmachen) wurde das „Cross-Device-Handling“ jetzt auch ermöglicht. Android macht den Anfang, iOS wird folgen.
Das Feature ist noch recht einfach gestrickt, man verlinkt seinen Androiden und kann zukünftig Inhalte beim Surfen an seinen Windows Rechner „teilen“. Da geht bestimmt noch mehr in Zukunft.
– Cortana stellt jetzt auch Ergebnisse der „web Suche“ zur Verfügung, ohne dass Ihr den Browser öffnen müsst. Derzeit funktionieren Filme, Berühmtheiten, Aktienkurse, Wetter und der Flugstatus.
– Nutzung von Cortana Sprachbefehlen zum Sperren, Entsperren, Abmelden, Herunterfahren und Ausschalten des PC. Dieses Feature ist zwar erstmal nur in allen englischen Spracheinstellungen zur Verfügung, das soll aber erstmal nichts heißen und die restliche Welt wird schon folgen.
– die verbesserte „Boot Up Erfahrung“ soll ermöglichen, das ein Neustart als Folge eines Updates schneller und effizienter durchgeführt werden können, indem sich der Rechner eure Anmeldedaten merkt und Euch nach dem Neustart automatische anmeldet um das System fertig ein zu richten und die neuen Applikationen zu registrieren.
In der Powershell könnt Ihr dazu folgende Befehle nutzen:
-> shutdown /sg (Shutdown des Rechners, der nächste Computerneustart startet alle registrierten Applikationen neu)
-> shutdown /g (Full shutdown des Rechners, nach dem Neustart des Rechners werden alle registrierten Applikationen neu gestartet)
Unter Einstellungen, Privatsphäre könnt Ihr den Punkt „nutze meine Anmeldeinformationen automatisch zum Beenden von Updates oder Neustarts / Use my sign-in info automatically setting up my device after an update or restart“ aktivieren und deaktivieren. Zukünftig laufen Updates dann fast komplett im Autopiloten, das Feature steht jedoch nicht auf Enterprise Geräten zur Verfügung.
Verbesserungen bei der Eingabe / Input improvements:
– Die einhändige Tastatur wurde ein wenig vergrößert und ein dickerer Rahmen wurde ergänzt. Das soll versehentliches schließen / beenden der Tastatur verhindern, weil man außerhalb der virtuellen Tastatur Eingaben gemacht hat.
– Die XAML -Tastatur unterstützt jetzt ein vollständiges Tastaturlayout in den Systemsprachen Englisch (US/Australia), Französisch, Italienisch, Deutsch und Spanisch. Das überarbeitete Layout aktiviert Ihr über das Icon oben links an der Touch-Tastatur.
– Das Starten und Beenden der Tastatur hat eine Animation erhalten (Ein- und Abflug).
– Das Verschieben des Tastaturinhaltes während Texteingaben durch wischen / swipe soll behoben worden sein.
– Die Anschlagtöne beim Tippen mit der Touch-Tastatur wurden etwas leiser gestellt.
– Ein Update der japanischen Einhand-Tastatur bringt verschiedene Verbesserungen.
– Ein Fix der Tastatureinstellungen soll zukünftig das Abschalten von Vorschlägen und die Option „ergänze ein Space nachdem ich einen Textvorschlag ausgewählt habe“ wieder ermöglichen.
– 2-Finger-scrollen auf Präzisions-Touchpad wurde überarbeitet und sollte jetzt flüssiger sein.
– Diverse weitere Optimierungen für Pinyin IME und das japanisch IME.
– Das Feature Objekte mit dem „barrel Button“ seitlich am Surface Pen auszuwählen und zu ziehen wurde jetzt für alle UWP Apps ermöglicht, bisher lediglich Win32 Anwendungen und EDGE.
– Ein Fix für die Nutzung des Pen in Win32 Anwendungen, bzw. das Ziehen von Fenstern inklusive minimieren.
– Die Präzision beim Radiergummi des Pen wurde beim „Punktlöschen“ erhöht, in vorherigen Build wurde der Radiergummi versetzt dargestellt, recht nervig wenn man einen speziellen Punkt löschen mag.
Verbesserungen von EDGE:
– Im Tablet Modus soll EDGE keine Seiten mehr neu skalieren, wenn man im Portraitmodus oder einem schmalen Fenster surft.
– Die „kopiere Link Funktion“ bei rechtsklick auf einen Hyperlink sollte wieder funktionieren.
– Eine Menge von Fehlern die zum Hängen oder Crashen des Browsers führen können, wurden behoben.
– Ein Fehler beim Öffnen bzw. das Öffnen aktualisierter PDF wurde behoben.
– Ein Darstellungsfehler von Büchern wurde behoben, die Seitengröße sollte die Fenstergröße nicht mehr überragen.
– Angeheftete Websites sollten das korrekte Favoriten-Icon zeigen.
Verbesserungen bei PC Spielen:
– Einigen Nutzer werden bei einigen ihrer Spiele den Game Mode per Default aktiviert sehen.
Generelle Änderungen, Verbesserungen und Fix für PC:
– Der Fehler der letzten Build wurde behoben, eingaben sollten wieder präzise möglich sein, auch wenn die Skalierung höher als 100% ist.
– IMAP Konten sollten wieder synchronisiert werden.
– Das Windows Defender Security Center sollte wieder Einstellungen und Änderungen in den „zu überwachenden Ordnern“, „Ausnahmen“ und der „Threat History“ ermöglichen.
– Der Scan Modus der Sprachausgabe / des Narrator ist im EDGE per default aktiviert, die Änderung erfolgt auf Feedback und ihr könnt den Scan Modus wie gehabt per „Caps Lock+Space“ aktivieren / deaktivieren.
– Die bescheidene Qualität bei der Darstellung / dem Rendering von Text, wenn man die Bildschirmlupe mit Bitmap Glättung verwendet, sollte verbessert sein, Feedback ist erwünscht.
– Das Windows Defender Security Center Icon sollte nicht mehr gedehnt werden, wenn man die Kachel im Startmenü breiter wählt.
– Die Inbox Apps sollten keinen Fortschrittsbalken auf der Tile im Startmenü anzeigen, nachdem sie aktualisiert wurden.
– Die CPU-Auslastung einiger Flights / Versionen sollte bei der Nutzung einiger Apps wie z.B. EDGE wesentlich geringer ausfallen.
– Die Groove App sollte nicht mehr von der Mini- in die Vollansicht wechseln, wenn man per Dateiexplorer die Wiedergabe einer neuen / anderen mp3 startet.
– Die Nutzbarkeit einiger Apps wie z:B. Tweetium wurde verbessert, sie sollten jetzt korrekt gerendert werden und auch die UI korrekt darstellen.
– Den Wechsel in den Tablet Modus über das Benachrichtigungscenter sollte normal funktionieren, das war wohl in einigen Flights / Versionen ein Problem.
– Die Emoji Funktion des My People Features wurde in „My People Benachrichtigungen“ umbenannt und Ihr findet diese in den Taskleisten-Einstellungen.
– Ein weiterer Fix soll die Mauseingabe in Spielen verbessern, die Mauseingabe sollte nicht mehr unregelmäßig erkannt werden, wenn im Spiel die „Raw Input“ Funktion deaktiviert wurde. Man bittet um Feedback der Gamer ob der Fehler behoben ist, oder ob man noch Spiele mit hakender Maussteuerung findet.
– Der „Einfügepunkt“ der Maus sollte nicht mehr weiß sein und damit in einigen Textboxen unsichtbar.
– Einigen Insider erhielten in den letzten Versionen die Fehlermeldung „opening a portal to another dimension / öffne ein Portal in eine andere Dimension“, dieser Platzhalter wurde jetzt in „das Problem wurde an Microsoft übermittelt“ umbenannt (Ich persönlich fand die alte Variante witziger).
– Ein Fix für Spiele, welche das Origin Overlay nutzen, die Verwendung des Overlay sollte jetzt nicht dazu führen das Spielbewegungen gesperrt werden.
– Der Game Monitor wurde in TruePlay umbenannt, stellt aber weiterhin nur einen Platzhalter in der Windows UI dar und Spiele werden davon noch nicht beeinflusst.
Bekannte Fehler am PC:
– Ein Upgrade von den Versionen 16226-16237 auf diese Build führt zu einer fehlerhaften Darstellung des Speicherplatzes, der Fix für diesen Fehler kam mit der Build 16241, jetzt wurde aber bemerkt das der Fehler nur dann behoben wurde, wenn der Rechner noch nicht von diesem „bad state“ betroffen sind. Man ist an dem Thema dran und investiert weitere Arbeit um den Fehler entgültig für Alle zu beseitigen.
– Der Hotkey „Windows+H“ für den Diktat-Modus funktioniert nicht, die UI startet zwar, schließt sich aber gleich wieder. Solltet Ihr das Feature nutzen wollen, benutzt bitte das Mikrofon Symbol auf der virtuellen Tastatur. Solltet Ihr das Icon der Touch-Tastatur nicht sehen, aktiviert es per Rechtsklick auf der Taskleiste und wählt „Bildschirmtastatur anzeigen (Schaltfläche)“.
– Man untersucht einige Fehler in Verbindung mit Netzwerken, Private Netzwerke werden plötzlich öffentliche, die Vergabe statischer IP funktioniert nicht und die Verbindung zu DHCP Geräten ist fehlerhaft. Nach dem Upgrade solltet Ihr alle Netzwerkeinstellungen prüfen und anpassen.
– Startmenü-, Action Center- und Benachrichtigungs-toast werden mit einem 100% durchsichtigen Hintergrund dargestellt, ein Fix ist in Arbeit, als Workaround empfiehlt Dona wenn ihr betroffen sein solltet die „ShellExperienceHost.exe“ im Taskmanager zu beenden, oder das System neu zu starten.
– Verbindungen mit VPN über eine „Lösung aus dem Store“ führen zu einem Crash des Systems.
– Das Batterie „Flyout“ zeigt während des Ladens komische Prozentangaben, z.B. “%1!s!%2!s!% bis vollgeladen”.
Was gibt es Neues in Build 15235:
Bitte erwartet hier keine Wunder, ich würde wahnsinnig gerne Tonnen von Infos bringen, am Ende bleibt aber nur der Hinweis das Continuum jetzt auch im Portrait Modus, also hochkant auf externen Monitoren dargestellt werden kann und sich dementsprechend die Bedienelemente drehen. Natürlich muss man es auch noch extra aktivieren, in den Einstellungen, System, Display könnt Ihr die Anordnung / Orientation jetzt auch auf Portrait Modus stellen. Ist das Smartphone per Kabel oder Wi-Fii an einen externen Monitor gekoppelt, werdet ihr nach der Änderung aufgefordert die Verbindung einmal zu kappen und neu zu verbinden. Das Handy merkt sich die Einstellungund verbindet das nächste Mal automatisch im Portrait Modus mit diesem Monitor.
Generelle Verbesserungen, Änderungen und Fix für mobile:
– Die Verbesserungen des KB4025342 sind in der Build eingearbeitet.
– Eine Fehlermeldung „zu wenig Speicherplatz“ beim Download großer Apps aus dem Store, obwohl genug Speicher zur Verfügung stellt wurde behoben.
– Ein Fix der den Download von Apps aus dem Store ermöglichen soll. Vor allem Spiele waren betroffen und die Fehlermeldung „Error, see Details“ sollte Geschichte sein.
– Ein Fehler bei der Nutzung von Windows Hello wurde behoben, Ihr solltet euer Gerät wieder normal entsperren können, nachdem Ihr Windows Hello entfernt / deaktiviert habt.
– Cortana sollte Euch auf die Frage nach der Region jetzt die im System eingestellte Region sagen,
gefolgt von der Frage ob diese korrekt ist.
– Ein Lokalisierungsfehler bei türkischen Systemeinstellungen wurde behoben, die Fehlermeldung „We need to fix your Microsoft account before you can use shared experiences …“ sollte jetzt in Türkisch ausgeworfen werden.
Bekannte Fehler für mobile:
– Das HP Elite X3 verliert die Einstellungen für den Portrait-Modus, nachdem man das Gerät per Kabel oder Wi-Fi mit einem externen Monitor verbunden hat. Als Workaround gibt es den Hinweis das Handy neu zu starten, nachdem man den „OK-Knopf“ gedrückt hat, anstelle von Verbindung trennen und neu verbinden. Der Workaround muss jedes Mal neu durchgeführt werden, wenn Ihr Continuum im Portrait-Modus nutzen wollt.
– Sind Apps auf eurer SD-Karte gespeichert, kommt bei Updates die Fehlermeldung 800700b. Als Workaround wird genannt die betroffenen Apps auf den internen Speicher zu schieben, das Update zu machen und sie danach wieder auf die SD zu schieben.
Quelle


Originalpost